Helen-Keller Schulkindergarten Logo
Das sind wir Team Unser Kindergarten Organisation Kooperation Downloads Neuigkeiten
× Info! Bitte beachten Sie die aktuellen Informationen zu COVID-19.
Wir bitten Sie um Beachtung, dass Besucher den Kindergarten nur mit einem negativen PCR- oder Antigen-Testergebnis betreten dürfen. Der Test darf nicht älter als 48 Stunden sein. Das entsprechende Zutrittsformular finden Sie unter Downloads.

Das sind wir

Hier finden Sie Informationen rund um das Angebot des Helen-Keller Schulkindergartens, der individuellen Förderung und unseren Leitgedanken.

Das sind wir...

Der Helen-Keller Schulkindergarten gehört zum Schulverbund der Helen-Keller Schule in Maulburg und ist eine Ganztageseinrichtung der sonderpädagogischen Förderung mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Der Schulkindergarten sieht sich als schulergänzende Einrichtung rechtlich und organisatorisch ausschließlich dem Schulbereich zugeordnet.

Als öffentlicher Schulkindergarten des Landkreises Lörrach werden in unserer Einrichtung Kinder aus dem gesamten Landkreis aufgenommen, die aufgrund einer geistigen Behinderung oder Entwicklungsverzögerung einer besonderen Förderung bedürfen. Der Schulkindergraten ist ein Angebot für Kinder mit Behinderung ab drei Jahren, bei denen ausgehend von einem Antrag der Eltern durch die Schulbehörde Bedarf an einem sonderpädagogischen Bildungsangebot festgestellt wurde.

Für wen sind wir da?

In unserer Einrichtung sind Kinder, die aufgrund ihrer Behinderung oder Entwicklungsverzögerung einer besonderen Förderung bedürfen.

Der Kindergarten betreut 18-24 Kinder…

Was sind unsere Leitgedanken?

Was ist unser Auftrag als Schulkindergarten?

Als Schulkindergarten sehen wir es als Aufgabe, Kinder mit einer (drohenden) geistigen Behinderung in ihrer gesamten Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen, damit ein möglichst selbstbestimmtes, sinnerfülltes Leben in der Gesellschaft eröffnet wird und somit soziale Teilhabe stattfinden kann.

In unserem Schulkindergarten werden die Kinder für den Besuch eines allgemeinen Kindergartens oder auf die Schule vorbereitet (§20 Schulgesetz). Fachliche Grundlage bilden dabei die Bildungs-, Entwicklungs-, und Lernbereiche des Orientierungsplans für Kindergärten (Körper, Sinne, Sprache, Denken, Gefühl und Mitgefühl, Sinn, Werte, Religion). Diese verschiedenen Bildungs- und Entwicklungsbereiche werden in der Praxis für das Kind in einer ganzheitlichen und kindgemäßen Spiel-, Alltags- und Lernsituation angeboten und gestaltet. Kompetenzen werden also nicht isoliert gelernt, sondern in Beziehungs- und Handlungskontexten erworben, die für das Kind bedeutsam und sinnvoll sind.

Was bieten wir den Kindern?

Was sind die Schwerpunkte unserer Arbeit?

Dem Personal steht Umfangreiches Lehrmaterial und – methoden zur Verfügung. Dabei sind die einzelnen Bereiche wie Sprachförderung, Sozialverhalten, Wahrnehmung etc. integraler Bestandteil unseres Förderkonzepts. Es finden im Kindergartenalltag verschiedene, kindgerechte Lernangebote (Gruppen-/ oder Einzelsituationen) statt. Darüber hinaus bietet das Spiel viele Gelegenheiten, das Kind in seiner Entwicklung weiter zu unterstützen. Das Spiel ist somit ein wichtiger Bestandteil in unserem Kindergarten.

Strukturierung von Raum, Zeit und Arbeitsaufgaben/ Das Arbeiten nach TEACCH

Der Schulkindergarten arbeitet sehr strukturiert. Dies gibt den Kindern Sicherheit, damit sie sich in ihrer Entwicklung bestmöglich entfalten können.

Die Selbstständigkeit

Der Schulkindergarten möchte die Kinder in ihrer Selbstständigkeit bestmöglich fördern, damit ein möglichst selbstbestimmtes Leben entstehen kann.

Illustration einer Person, die sich eine Jacke anzieht.
Illustration einer Person, die eine Brötchenhälfte isst.
Illustration einer Person, die ihren Arm hebt.

Die Kommunikation

Der Schulkindergarten benutzt verschiedene Möglichkeiten der unterstützten Kommunikation.

Impressum | Helen Keller Schulkindergarten für geistig behinderte Kinder © 2022